Meine Laufbahn war Berufung

Mit der beruflichen Chance, die DDR als Außenhändler in Kuba (1963 bis 66), in der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (1971 bis 79) sowie in der UdSSR (1987 bis 90) vertreten zu dürfen, eröffneten sich dem studierten Wirtschaftswissenschaftler Donat Ciesla durch den gebotenen Abstand zum Geschehen im eigenen Land Horizonte und ließen gleichzeitig auch einen bestimmten Handlungsspielraum zu. Das Privileg der Orts- und Weltenwechsel bestimmte schon allein – im Gegensatz zu den meisten seiner Mitbürger – die Möglichkeit des intensiven Bereisens der Gastländer. Im Rückblick auf diese Jahre fühlt sich Donat Ciesla nicht vordergründig als Abgesandter seiner Regierung, vielmehr als Mittler zwischen den freundschaftlich miteinander verbundenen Ländern.

Herausgeber:
Dr. Burghard Ciesla
habilitierter Zeithistoriker

Datum

14. Juli 2015

Kategorie

DDR-Historie