Ich habe einen vernünftigen Beruf, das reicht mir doch

2007 wurde Christoph Eigenwillig (Diplompädagoge) das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse aufgrund seiner außergewöhnlichen Verdienste um berufliche und soziale Integration behinderter Menschen, aufgrund seiner besonderen sozialpolitischen Verdienste als Stadtverordneter von Lübbenau und aufgrund seiner herausragenden Verdienste als Vorsitzender des AWO-Landesverbandes verliehen.

2014 ernannte man ihn für seine außerordentlichen Leistungen und Verdienste zum Wohle der Stadt zum Ehrenbürger von Lübbenau.
Bis zum heutigen Tag engagiert sich Christoph Eigenwillig als Ehrenvorsitzender des AWO Regionalverbandes Brandenburg Süd e.V. und als Vorsitzender des Seniorenbeirates der Stadt ehrenamtlich und hochmotiviert.

Deshalb bat die Geschäftsführung des AWO Regionalverbandes Brandenburg Süd e.V. ihre Führungspersönlichkeit Christoph Eigenwillig darum, aus ganz persönlicher Perspektive von seinem Leben und Wirken zu erzählen, um ihn zu würdigen und den nachfolgenden Generationen Geschichte nahezulegen – Zeitgeschichte aus erster Hand. Nach seinem Lebenswerk befragt, ist für den Praktiker mit Weitblick ein großer Teil davon der gelungene Aufbau der Arbeiterwohlfahrt in seiner zweiten Heimatstadt Lübbenau sowie in ganz Brandenburg nach der Friedlichen Revolution von 1989.

Herausgeber:
AWO Regionalverband Brandenburg Süd e.V.

Datum

30. September 2016

Kategorie

AWO-Reihe